Zehn Dinge, die im Homeoffice den Sommer verkünden

1. Du trägst deine Puschen jetzt ohne Socken.

2. Du bestellst kalorienarmes Essen, obwohl du nicht mal attraktive Kollegen hast, für die sich die Askese lohnen würde.

3. Dein Desktophintergrund ist ein weißer Traumstrand mit Palmen und türkisgrünem Wasser.

4. Du bist kurz deprimiert, wenn du mal rausguckst und das schöne Wetter siehst.

5. Du bist kurz deprimiert, wenn du mal rausguckst und siehst, dass es regnet.

6. Du bist eigentlich immer kurz deprimiert, wenn du mal rausguckst.

7. Du bedauerst großzügig alle Menschen, die in einem Dachgeschoss-Homeoffice schwitzen und schiebst den Gedanken beiseite, dass die sich gewiss schon im ersten Homeoffice-Sommer mit Ventilatoren eingedeckt haben.

8. Du kommentierst die Urlaubsfotos deiner Facebook-Freunde wahllos mit „Oh Gott!“, „Arschgeweih!“ oder „Gefällt mir nicht!“.

9. Du trinkst am Rechner eisgekühlte alkoholfreie Cocktails – weil du es kannst.

10. Du bist jetzt schon traurig, wenn du an den Herbst denkst, denn trotz aller Widrigkeiten findest du das mit dem Sommer ja doch ganz schön.

Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: