Eh! Guckt alle! Ich war beim #ILATweetup!

Es gäbe viel zu schreiben über das am 14.09. von ESA und DLR im Rahmen der ILA 2012 veranstaltete SpaceTweetup. Da berichteten Mitarbeiter vorgenannter Raumfahrtagenturen mit Verve über ihr jeweiliges Fachgebiet, so dass, wenn jetzt jemand zum Beispiel „BepiColombo“, „Earth-Explorer-Missionen“ oder „SpaceLiner“ zu mir sagt, ich ihm antworte: „Aha! Jaja! Kenn‘ ich!“ Sogar Astronauten hatte man für uns eingeladen; jene mythischen Figuren, denen es vergönnt war bzw. ist, unseren Planeten von „ganz weit oben“ und mit eigenen Augen in seiner Kugelgestalt zu betrachten. Dank André Kuipers weiß ich nun auch, dass während eines Aufenthalts auf der ISS die Hornhaut an den Fußsohlen verschwindet, sich dafür allerdings welche auf dem Fußspann bildet, da man sich in der Schwerelosigkeit mit selbigem an Dingen „festhält“. Wenn das keine Insider-Einblicke sind, dann weiß ich auch nicht!

Aber ich wollte ja gar nicht viel schreiben, sondern nur ein paar besondere ILATweetup-Momente herausgreifen, die ich in Bildern dokumentiert habe.

Da wäre der Moment, in dem mir nach der langen Busfahrt vom Berliner Hauptbahnhof bis zum Messegelände wirklich klar wurde: „Dis is‘ jetzt Weltraum hier.“ Nämlich als zu unserer Begrüßung der erfahrenste europäische Astronaut und jetzige „ESA-Direktor für Bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb“ Thomas Reiter die Bühne betrat.

Bis 14:30 musste ich warten, um den ersten richtigen Nerd zu Gesicht zu bekommen: Mit Spock-Frisur und gelegentlich rollenden Augen referierte Martin Sippel vom DLR über den SpaceLiner. Wie ich später von einer DLR-Mitarbeiterin hörte, konnte er bei einem ILA-Rundgang sämtliche Fluggeräte benennen und Details darüber zum Besten geben.

Als Überraschungsgast begab sich am späten Nachmittag ein älterer Herr auf die Bühne: Ex-Astronaut Ulf Merbold meinte, dass seine Missionen ja schon zu Zeiten von Ramses II. stattgefunden hätten. Ich habe das mal nachgeschlagen. STS-9 fand 1983 statt und Merbold war hier der erste ausländische Astronaut auf einer NASA-Mission.

Als krönenden Abschluss gab es dann geballte Astronauten-Power auf der Tweetup-Bühne, und zwar mit Baby-Astronaut Thomas Pesquet, Senior-Astronaut Jean-François Clervoy (1. Mission STS-66 fand 1994 statt) und den ISS-erfahrenen Astronauten André Kuipers (ISS-Expeditionen 30 und 31) und Paolo Nespoli (ISS-Expeditionen 26 und 27). Huiiii!

Mit dem Paolo habe ich ja ein bisschen rumgeschäkert, so dass er mich am nächsten ILA-Tag mit High Five begrüßte. Ich werde ihn nächstes Mal fragen, was Astronauten eigentlich unter ihrem Anzug tragen. Insider-Einblicke und so. ;-)

Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: