Schlagwort-Archive: Marketinggedöns

Zehn Dinge, die man statt „absoluter Hingucker“ auch schreiben kann

Die Wendung „absoluter Hingucker“ ist in aller Munde. In aller Munde? Nein, aber in öden Marketingtexten findet man sie häufig, vor allem in solchen über Damenbekleidung. Höchste Zeit, einige sich aufdrängende Alternativen vorzuschlagen, die sogar noch beeindruckendere Effekte nachzeichnen. Danken Sie mir später. Weiterlesen

Getaggt mit ,

Die wunderlichen deutschen Titel französischer Filme

Als mir kürzlich der geradezu schockierend banal klingende Filmtitel „Maman und Ich“ unterkam, dachte ich, dass so doch wohl kein vernünftiger Mensch auf der Welt einen Film betiteln würde. Ich sah also nach, wie er im Original hieß. „Les garçons et Guillaume, à table!“ lautet der französische Titel, was so viel heißt wie: „Jungs und Guillaume, zu Tisch!“ Weiterlesen

Getaggt mit ,

Lovefilm – Wir machen unsere Kunden zur Drückerkolonne und verschwenden Ressourcen!

Herrje, so ein unhandlicher Slogan. Aber dass Lovefilm* es schafft, beide Übeltaten in einem Abwasch zu begehen, wollte ich direkt und ungekürzt würdigen. Wer selbst Lovefilm-Kunde ist, weiß, wovon ich spreche: Zwei- bis dreimal pro Jahr bekommt man von Lovefilm aus heiterem Himmel oder auch vor Weihnachten diesen Plastikmüll diese Gutschein-Karten zugestellt, wobei es im Anschreiben heißt, man möge damit „Freunde beschenken“. Weiterlesen

Getaggt mit ,