Datenschutz

Meine Datenschutzerklärung

Inez Mischitz
Metzer Str. 31
10405 Berlin

Hier geht’s zum Impressum.

Diese Website wird auf WordPress.com gehostet. Mit WordPress bzw. Automattic habe ich einen Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Cookies

Anscheinend ist es mir gelungen, diese Website cookiefrei zu machen. Ob eine Seite Cookies speichert, kann man in Firefox prüfen, indem man auf eine beliebige Stelle der Seite rechtsklickt, „Seiteninformationen anzeigen“ wählt und oben auf „Sicherheit“ geht.

Bereitgestellte Daten

Wenn Sie mir an die auf diesen Seiten angegebene E-Mail-Adresse schreiben, habe ich Ihre E-Mail-Adresse und – vermutlich – Ihren Namen. Diese Daten werde ich nicht weitergeben. Falls Sie mich bitten, Ihre E-Mails zu löschen, tu ich das gerne. Die meisten E-Mails lösche ich sowieso nach einiger Zeit. Was hingegen die Dienste mit unseren E-Mails machen, weiß der Henker.

Erhobene Daten

Sie finden hier keine Kommentarmöglichkeiten und kein Kontaktformular. Personenbezogene Daten wie Ihre E-Mail-Adresse werden nur in einem Fall erhoben: Sie gebrauchen die „Folgen“-Schaltfläche unten rechts. Die konnte man in der Vergangenheit deaktivieren, aber mittlerweile hat WordPress die entsprechende Funktion entfernt. Ich kann derzeit also nichts gegen die Schaltfläche tun. Am besten klicken Sie nicht drauf. Geben Sie vor allem nicht Ihre Daten ein. WordPress würde sie auf jeden Fall speichern.

Automatisch erfasste Daten

WordPress sammelt bei jedem Besuch dieser Website technische Daten, die in der Regel durch Webbrowser, mobile Endgeräte oder Server verfügbar gemacht werden. Zum Beispiel: IP-Adresse, Browsertyp, individuelle Geräteidentifizierungsmerkmale, Sprachpräferenzen, die Seite, von der Sie gekommen sind, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Betriebssystem oder Informationen zu Ihrem Mobilfunknetz. Für die integrierte Statistikfunktion wird auch der ungefähre Standort von Besucher*innen erfasst. Die WordPress-Statistik zeigt mir an, wie viele Personen an einem Tag auf welcher Seite waren und aus welchen Ländern die Aufrufe erfolgt sind. Ich schwöre, dass mir da nicht mal sexuelle Präferenzen angezeigt werden.

Google Fonts

Die Einbettung der Schriftarten von Google vermag ich nicht zu deaktivieren. Beim Aufruf von Schriftbibliotheken wird automatisch eine Verbindung zum Bibliotheksbetreiber hergestellt. Dabei kann Google theoretisch Daten erheben. Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie hier. Falls Ihr Browser Google Fonts nicht unterstützt, werden die Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Sonstiges

Ich weiß es doch auch nicht. Aber wenden Sie sich ruhig an mich, wenn Sie Fragen haben. Ich werde sie nach bestem Wissen und Gewissen beantworten.